Verbreitung: Französischsprachige Länder

Wo wird Französisch gesprochen? Französisch ist eine Weltsprache, die weltweit von rund 200 Millionen Menschen (davon 115 Millionen Muttersprachler) in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten gesprochen. Zudem ist es die Amtssprache zahlreicher internationaler Organisationen. Verwandt ist die französische Sprache unter anderem mit Spanisch, Italienisch und Rumänisch sowie Portugiesisch.

Europa: Wo wird Französisch gesprochen

In Europa wird Französisch vorwiegend in Frankreich, aber auch in der Westschweiz, in Italien (Aostatal), in Belgien sowie auch in Luxemburg als Muttersprache gesprochen. Auch in Monaco und teilweise in Andorra ist Französisch die Amtssprache.

Französisch ist in Europa die am dritthäufigsten erlernte Fremdsprache nach Englisch und Deutsch und eine der wichtigsten Arbeits- und Amtssprachen der Europäischen Union. Außerdem ist sie die traditionelle interne Arbeitssprache des Europäischen Gerichtshofs. Insgesamt sind es in Europa rund 55 Millionen Menschen, die Französisch sprechen.

Verbreitung Franzoesisch

Die weltweite Verbreitung der französischen Sprache

Französisch in Amerika

In der kanadischen Provinz Quebéc wird Französisch von ca. 6,5 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen und in kleineren Teilen der USA, insbesondere in Lousiana (ca. 0,2 Millionen) und Haiti (ungefähr 7 Millionen), ist die französische Sprache gängig.

Französisch in Afrika

In Afrika kommunizieren insgesamt auf ca. 130 Millionen Menschen auf Französisch. In 22 afrikanischen Staaten und auf den östlich gelegenen Inseln Mauritius, Madagaskar und den Seychellen wird Französisch als offizielle Sprache angesehen.


Französische Grammatik lernen Zur Grammatik
Französische Karte / Karte von der Türkei Zum Reiseführer