Herbsturlaub in Ajaccio: Auf den Spuren von Napoleon

Die Stadt Ajaccio liegt südwestlich auf Korsika, der viertgrößten Insel im Mittelmeer. Mit mehr als sechzigtausend Einwohnern ist sie die größte Stadt der Insel und gleichzeitig auch deren Hauptstadt. Bereits 1492 gegründet, erlangte Ajaccio jedoch erst im 17. und 18. Jahrhundert größere Bedeutung.

Hafen von Ajaccio

Ajaccio beeindruckt mit einem malerischen Hafen. (Bild: Ripnel Patricia/Wikipedia unter CC BY-SA 4.0)

Geburtsstadt Napoleons

Einer der wohl bekanntesten Söhne der Stadt Ajaccio ist Napoleon Bonaparte. 1769 wurde der spätere General, Feldherr und Revolutionär hier geboren. Die Franzosen und Europa haben dem ehemaligen Kaiser noch heute wichtige Reformen zu verdanken, legte er doch mit dem Code civil die Grundsteine für das moderne Zivilrecht.

Auch in der heutigen Zeit lässt sich Napoleons Präsenz in Ajaccio nicht verleugnen. Nicht umsonst ist Ajaccio Gründungsmitglied des “Bundes der europäischen Napoleonstädte“, einem Zusammenschluss von Städten, die geschichtlich durch Napoleon und seine Nachkommen geprägt sind und gemeinsam an das historische Erbe im europäischen Kontext erinnern wollen.

Sehenswürdigkeiten der Stadt

Ajaccio bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, welche sich mit dem Thema Napoleon Bonaparte befassen. Die Reise kann am besten an dem Geburtshaus des ehemaligen Kaisers beginnen. Die “Maison Bonaparte“ ist für fünf Euro Eintritt zu besichtigen und bietet Ausstellungen und viele weitere Informationen um Napoleon Bonaparte. Doch neben der “Maison Bonaparte“ sind noch weitere Statuen, Kapellen und Kathedralen zu erkunden. Ajaccios Stolz auf den Feldherren von damals ist heute noch allgegenwärtig: Viele Straßen wurden nach ihm benannt und etliche Statuen schmücken die Stadt.

Napoleon-Interessierte kommen ebenfalls bei der Besichtigung der kaiserlichen Kapelle der Familie Bonaparte auf ihre Kosten. Für drei Euro ist es an Sonn- und Samstagen möglich, die Kapelle zu besichtigen. Gerade von innen ist die Besichtigung ein wahrer Augenschmaus. In der Chapelle Impériale liegen unter anderem Napoleons Vater, seine Mutter und seine Tochter begraben.

Unterkünfte in Ajaccio

Touristen wird in Ajaccio eine Vielzahl an Möglichkeiten geboten, den Urlaub zu verbringen. Übernachtungen sind konventionell in den vielen Hotels oder den Ferienwohnungen möglich. Wer es lieber etwas naturbelassen mag, kann auch auf einem der Campingplätze absteigen. Im Winter liegen die Temperaturen bei milden 12 Grad, sodass die Stadt und die umliegende Gegend gut zu Fuß erkundet werden können.


Französische Grammatik lernen Zur Grammatik
Französische Karte / Karte von der Türkei Zum Reiseführer