Herbsturlaub in der Auvergne: Zwischen Natur & Kultur

Die Auvergne in Zentralfrankreich hat ihren Touristen einiges zu bieten: Von beeindruckender, unberührter Natur über ein Stück des Jakobswegs bis zu kulturellen Highlights ist für jeden Urlauber etwas dabei. Durch die Lage im vulkanischen Zentralmassiv kann man nicht nur die atemberaubende Landschaft erkunden und genießen, sondern auch seiner Gesundheit in einem der zahlreichen Kurorte etwas Gutes tun und richtig entspannen.

Du Puy de Côme in der Auvergne

Puy de Côme in der Auvergne (Bild: Gegeours/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Beeindruckende Landschaften

Zwei regionale Naturparks laden zum Wandern und Erholen ein. Es handelt sich um zwei tolle Oasen, in denen man seltene Pflanzen und Tiere sehen kann. Frankreich bietet in dieser Region große unberührte Naturlandschaften, die auf jeden Fall einen Besuch wert sind. Der Parc Naturel Régional des Volcans d’Auvergne ist der größte Frankreichs, wurde 1977 gegründet und ist besonders wegen der vielen Vulkane bemerkenswert.

Aus dieser Region kommt auch das durch Vulkanstein gefilterte Mineralwasser Volvic, auf der Flasche ist die Landschaft um den erloschenen Puy de Dôme bei Clermont Ferrand abgebildet. Der Le Parc Naturel Régional du Livradois-Forez dagegen befindet sich in der Nähe von Lyon und hatte aufgrund seiner Lage eine große Bedeutung als eine wichtige und traditionelle Handelsregion.

Sehenswerte sakrale Bauten

Natürlich hat Auvergne noch viel mehr zu bieten, außer der schönen Natur. Die Kathedrale Notre-Dame-de-l’Assomption ist eine berühmte Sehenswürdigkeit in der Hauptstadt Clermont Ferrand. Täglich um 7:00 Uhr findet eine schöne Pilgermesse in der komplett aus schwarzem Lavastein gefertigten Kathedrale statt. Auch die Basilique Saint Julien in Brioude 70 Kilometer südlich von Clermont Ferrand ist eine Sehenswürdigkeit, die das ganze Jahr über besucht werden kann. Diese Kathedrale ist ein sehr beeindruckender Kirchenbau mit detailreichen Verzierungen an Simsen und Kapitellen sowie hübschen Kirchenfenstern und sehr gut erhaltenen Fresken.

Wen es doch in natürliche Umgebung zieht, der sollte nahe des Skiortes Super Besse eine Wanderung um den Lac Pavin, einem 1197 Meter hoch gelegenen Maarsee, unternehmen. Wunderschöne Wanderwege führen am klaren See vorbei und bieten auch im Herbst ein tolles Panorama. Doch Vorsicht: Laut einer Legende löst jeder hineingeworfene Stein ein Unwetter aus.

Abendliches Programm

Abends geht es dann in die L’Opera de Vichy. Es handelt sich hierbei um ein kulturelles Zentrum mit einem abwechslungsreichen Programm. Egal, ob Ballett oder Musical: Das Ambiente ist immer mitreißend und einladend. Nach einem langen Spaziergang durch den Herbst und dem Besuch in einem der schönen Restaurants der Stadt ist eine kulturelle Veranstaltung genau das Richtige, um den Abend entspannt ausklingen zu lassen.


Französische Grammatik lernen Zur Grammatik
Französische Karte / Karte von der Türkei Zum Reiseführer