Französisch-Sprachreisen: Die schönsten Reiseziele außerhalb Frankreichs

Das Erlernen der französischen Sprache kann nicht nur eine schöne Freizeitbeschäftigung sein, es bietet auch viele Vorteile, wenn man im Berufsleben die Karriereleiter hochsteigen oder im Urlaub Frankreich ganz intensiv kennenlernen will. Natürlich ist es ein Vergnügen, wenn man die Sprache direkt in Frankreich erlernen kann, doch es gibt auch andere Regionen der Welt, wo die französische Sprache gesprochen wird.

Strand auf La Reunion

Französisch lernen in karibischem Ambiente ist auf La Réunion möglich. (Bild: R-P Grondin/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Französisch lernen rund um die Welt

Will man Französisch lernen, hat aber keine Lust auf Paris, Marseille oder Nizza, dann kann eine Reise in den französischsprachigen Teil von Kanada eine wunderbare Alternative sein, denn hier gibt es ebenfalls viele tolle Möglichkeiten, die Landessprache zu erlernen. Doch auch eine Reise in die Schweiz kann mit vielen neuen Sprachkenntnissen enden, wenn man den französischen Teil des Landes besucht.

Schweizer Kantone mit 1. Amtssprache Französisch (Romandie)

  • Genf
  • Jura
  • Neuenburg
  • Waadt

Wer die Geschichte Frankreichs kennt, der weiß genau, dass man Spuren der Franzosen rund um den Globus finden kann – die Sprachreise kann also auch über Europa hinaus gehen. Interessierte finden mehr Infos dazu bei Vermittlungsagenturen von Sprachaufenthalten, die oftmals Sprachreisen in die ganze Welt anbieten.

Sprachreisen als karibischer Urlaubstraum

Da die französische Sprache auch in exotischen Ländern beheimatet ist, kann die nächste Sprachenreise zu den Kleinen Antillen in die Karibik gehen. Was könnte schöner sein, als nach dem täglichen Sprachunterricht an den schönsten Stränden der Welt zu entspannen? Doch auch eine Reise nach Martinique wäre denkbar, ebenso wie die Buchung eines Sprachurlaubs auf La Réunion. So muss eine Sprachreise keine trockene und anstrengende Angelegenheit sein, sondern kann eine wunderbare Erfahrung darstellen, bei der auch die Entspannung und das Urlaubsfeeling nicht zu kurz kommen.

Ablauf von Sprachreisen

Unabhängig vom jeweiligen Ziel der Französisch-Sprachreise profitieren Lernende von kompetenten Lehrern und der Möglichkeit, das Erlernte direkt vor Ort anwenden zu können. Der Tagesablauf setzt sich meist aus einem mehrstündigen Kurs an einer Sprachschule und frei verfügbaren Stunden am Nachmittag zusammen. Optional kann ein Kulturprogramm hinzugebucht werden, das unter fachkundiger Anleitung zahlreiche Berührungspunkte mit Bräuchen, historischen Stätten und vielem mehr schafft.

Die Unterbringung erfolgt entweder in Gastfamilien oder Pensionen, je nach gewähltem Komfort variieren auch die Kosten. Empfehlenswert für den Lernerfolg und das Eintauchen in die Lebensgewohnheiten vor Ort ist das Zusammenleben mit Einheimischen, aus dem sich nicht selten lebenslange Freundschaften entwickeln.


Französische Grammatik lernen Zur Grammatik
Französische Karte / Karte von der Türkei Zum Reiseführer